Atelierwohnung


Atelierwohnung
[atə'lĭe:-]
f <-, -en> большая квартира на последнем этаже [под крышей] дома

Универсальный немецко-русский словарь. 2014.

Смотреть что такое "Atelierwohnung" в других словарях:

  • Atelierwohnung — Ate|li|er|woh|nung, die: großzügige Wohnung unter dem Dach eines Hauses. * * * Ate|li|er|woh|nung, die: großzügige Wohnung unter dem Dach eines Hauses: Sie wohnte in einer A., hoch über den Dächern der Stadt (Simmel, Affäre 111) …   Universal-Lexikon

  • Atelierwohnung — Ate|li|er|woh|nung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Atelierwohnung im Altstadthaus — (Любек,Германия) Категория отеля: Адрес: Fleischhauerstr. 43, Иннерш …   Каталог отелей

  • Ceciliengärten — Die in den Jahren 1922 bis 1927 erbaute Wohnsiedlung der Ceciliengärten gehört zum Berliner Bezirk Tempelhof Schöneberg. Die Berliner Denkmalpflege hat den Wert der Gesamtanlage anerkannt und sie 1995 in die Berliner Denkmalliste aufgenommen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ceciliengärten (Berlin) — Die in den Jahren 1922 bis 1927 erbaute Wohnsiedlung der Ceciliengärten gehört zum Berliner Bezirk Tempelhof Schöneberg. Die Berliner Denkmalpflege hat den Wert der Gesamtanlage anerkannt und sie 1977 zunächst zum Gartendenkmal erklärt. 1995… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommune1 — Die Kommune I (K1) war nicht die erste politisch motivierte Wohngemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland, aber die spektakulärste. Sie wurde am 1. Januar 1967 in Berlin gegründet und löste sich im November 1969 endgültig auf. Die Kommune I… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommune 1 — Die Kommune I (K1) war nicht die erste politisch motivierte Wohngemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland, aber die spektakulärste. Sie wurde am 1. Januar 1967 in Berlin gegründet und löste sich im November 1969 endgültig auf. Die Kommune I… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommune I — Die Kommune I (K1) war eine politisch motivierte Wohngemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde am 1. Januar 1967 in West Berlin gegründet und löste sich im November 1969 endgültig auf. Die Kommune I entstand aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Modersohn — Stehend: Otto Modersohn, Fritz Mackensen, Heinrich Vogeler; sitzend: Fritz Overbeck, Hermann Allmers, Carl Vinnen, 1895 Friedrich Wilhelm Otto Modersohn (* 22. Februar 1865 in Soest, Westfalen; † 10. März 1943 in …   Deutsch Wikipedia

  • Pudding-Attentat — Die Kommune I (K1) war nicht die erste politisch motivierte Wohngemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland, aber die spektakulärste. Sie wurde am 1. Januar 1967 in Berlin gegründet und löste sich im November 1969 endgültig auf. Die Kommune I… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Hengstenberg — (* 16. August 1894 in Untermais, heute Stadt Meran, Südtirol; † 5. Januar 1974 in Bremen) war ein deutscher Maler und Graphiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Gesellschaft 3 …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.